1. FC Nürnberg: Engländer wollen Erras

Geht der Mittelfeldspieler in die Premier League?

Patrick Erras vom 1. FC Nürnberg

Patrick Erras verbindet beim Club Abwehr und Mittelfeld. ©Imago/foto2press

Mit dem Sieg über Augsburg schöpfte der 1. FC Nürnberg neue Hoffnung im Abstiegskampf. Doch zum Relegationsplatz sind es immer noch vier Punkte, zur direkten Rettung sogar neun. Immerhin ist der in den vergangenen Wochen erkennbare Aufwärtstrend nun einmal in einen Sieg gemündet. Dabei spielte Patrick Erras eine nicht unerhebliche Rolle.

Als Stabilisator im Mittelfeld ist er nach Informationen von Liga-Eins.de nun sogar Klubs aus England aufgefallen, die den 24-Jährigen gerne verpflichten würden. Darunter ist auch ein Verein aus der Premier League.

Unter Schommers wieder gesetzt

Mit seiner imposanten Statur passt der 1,96m-Hüne schon auf den ersten Blick gut nach England. Den Briten gefällt aber dem Vernehmen nach auch seine Passsicherheit, sowie seine Vielseitigkeit. Gerade im Aufstiegsjahr kam das Nürnberger Eigengewächs neben dem defensiven Mittelfeld auch weiter vorne zum Einsatz, kommt zudem auch in der Abwehr zurecht.

Für Erras war es lange Zeit keine gute Saison, da Michael Köllner nur selten auf den Leistungsträger der Vorsaison setzte. Erst unter Boris Schommers ist der Rechtsfuß wieder eine feste Größe. Vier Spiele in Folge durfte die Nummer 29 des „Clubs“ nun über 90 Minuten ran. Gegen Augsburg dankte er es neben starker defensiver Leistung noch mit einer Vorlage zum 3:0.

Erras, der seit seinem zwölften Lebensjahr bei den Franken spielt, hat noch Vertrag bis 2020, doch eine Ablösesumme ist erfahrungsgemäß für die finanzstarken Erst- und Zweitligisten aus England kein Problem. Der FCN wiederum könnte im Falle eines Abstiegs das Geld sicher gut gebrauchen.