Noch nie in der Geschichte der Bundesliga hat ein Verein eine Hinrunde ohne Sieg beendet. Genau dieses Schicksal droht nun aber dem 1. FC Nürnberg, der mit sieben Abstiegen schon einen anderen Negativrekord hält, sollte es auch am heutigen Samstag gegen den FC Schalke 04 keinen Sieg geben. Während für den Club selbst mit dem ersten Saisonsieg maximal der Relegationsplatz drin wäre, will Schalke mit einem Dreier Anschluss an den im Moment fünf Punkte entfernt liegenden vierten Platz halten.

Nach dem denkwürdigen 3:3 bei Hannover 96, als die Mannschaft von Trainer Gertjan Verbeek auch wegen unglücklicher Schiedsrichterentscheidungen einen 3:0-Vorsprung verspielte, ist beim FCN eine personelle Änderung unausweichlich. Für den gelbgesperrten Emmanuel Pogatetz sind Berkay Dabanli und Javier Pinola die ersten Ersatzkandidaten in der Innenverteidigung. Denkbar sind ansonsten auch kleinere Änderungen im Mittelfeld und im Offensivbereich. Dass der erstmals wieder zum Kader gehörene Hanno Balitsch sofort von Beginn an spielt, ist indes eher unwahrscheinlich.

Bei Schalke steht zwar inzwischen fest, dass Trainer Jens Keller auch über die Winterpause hinaus in Amt und Würden bleibt, doch Ruhe herrscht in Gelsenkirchen deshalb noch lange nicht. Setzt es in Nürnberg eine Niederlage, würde Weihnachten in diesem Jahr für Sportvorstand Horst Heldt und Co. wohl eher ungemütlich. Damit dieser Fall nicht eintritt, soll in Nürnberg ein Dreier her, wobei mit Klaas Jan Huntelaar, Julian Draxler, Benedikt Höwedes, Dennis Aogo und Marco Höger fünf Stammkräfte verletzungsbedingt sicher fehlen. Hinter dem grippegeschwächten Jefferson Farfan steht außerdem noch ein Fragezeichen.


FCN vs. Schalke im Live-Stream bei Sky Go

Übertragen wird das Spiel zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem FC Schalke 04 ausschließlich bei Sky. Auch auf einen Live-Stream via Sky Go müssen Abonnenten nicht verzichten. Einen kostenlosen Live Stream gibt es zumindest auf offiziellem Weg nicht. Auf den einschlägigen Seiten sollte man aber relativ rasch fündig werden.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

1. FC Nürnberg: Schäfer – Chandler, Nilsson, Dabanli, Plattenhardt – Frantz – Drmic, Hasebe, Kiyotake, Hlousek – Ginczek

FC Schalke 04: Fährmann – Uchida, Felipe Santana, Matip, Kolasinac – Jones, Neustädter – Farfan, Boateng, Meyer – Szalai

Kommentare