Der 1. FSV Mainz 05 muss sich trotz aller Spekulationen in den vergangenen Wochen und Monaten offenbar keine Sorgen um seinen Trainer Thomas Tuchel machen. Der vor allem immer wieder mit dem FC Schalke 04 in Verbindung gebrachte Fußball-Lehrer betonte nun im Vorfeld der Partie ausgerechnet gegen die Königsblauen gegenüber der „TZ“, nicht an einen zeitnahen Abschied aus Mainz zu denken: „Stand jetzt: Ein glasklares Ja, dass ich im nächsten Jahr noch Trainer in Mainz bin.“

Allerdings wollte Tuchel auch nicht ausschließen, den Verein vor Ablauf seines Vertrages im Juni 2015 zu verlassen: „Dass ich definitiv bis 2015 bleibe, kann ich nicht sagen. Ich kann nicht in die Zukunft schauen. Natürlich will ich mal um Titel spielen, in der Champions League dabei sein.“

Aktuell dürfte Tuchel aber das Hauptaugenmerk auf das sportliche Geschehen und das durchaus mögliche Erreichen der Europa League richten. Zugleich laufen hinter den Kulissen auch die Kaderplanungen für die neue Saison, in denen sich noch zwei dicke Fragezeichen finden. So muss Mainz wohl um den Verbleib von Torjäger Adam Szalai bangen, dessen bis 2015 gültiges Arbeitspapier eine Ausstiegsklausel erhält. Jedenfalls ist damit zu rechnen, dass der Ungar bei einer Reihe von Vereinen auf dem Zettel steht.

Offen ist auch noch, ob Andreas Ivanschitz seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag verlängert. Noch hat sich der Österreicher noch nicht klar dazu geäußert, ob er in Mainz bleiben will oder noch einmal eine neue Herausforderung sucht.

Kommentare