Während der 1. FSV Mainz 05 die Baustellen im vorhandenen Kader nach und nach abarbeitet und nach Bo Svensson und Yunus Malli, die vergangene Woche ihre Verträge verlängerten, nun auch den Kontrakt mit Zdenek Pospech um ein Jahr bis 2014 ausgedeht hat, treiben Manager Christian Heidel und Trainer Thomas Tuchel auch die Suche nach neuen Spielern voran.

Wie „Bild“ berichtet soll sich Mainz in diesem Zusammenhang stark für Julian Koch interessieren. Der aktuell an den MSV Duisburg verliehene Defensiv-Allrounder, der bei den Zebras aktuell auf der Doppelsechs zum Einsatz kommt, soll von Borussia Dortmund verpflichtet werden und in Mainz dann den nächsten Karriereschritt machen.

Den Berichten zufolge sollen sich Mainz und der BVB bereits weitgehend einig sein über den Wechsel des 22-Jährigen, dessen Vertrag in Dortmund noch bis 2014 läuft. Mangels Perspektive bei der Borussia, dürfte Koch aber wohl für eine Ablöse unter einer Million Euro wechseln.

Ob Koch, der auch auf der rechten Abwehrseite spielen kann, sich auf Anhieb einen Stammplatz erkämpfen könnte, bliebe abzuwarten. Zumindest hinten rechts wird es nach der Verlängerung von Pospech nicht einfach, zumal Manager Heidel die Qualitäten des 31-fachen tschechischen Nationalspielers nach der Vollzugsmeldung noch einmal herausstrich: „Er gehört mit seiner Laufstärke, seiner Dynamik und seiner Routine zu den festen Größen unserer Mannschaft und ist ein wichtiger Baustein für unsere starke Defensive.“

Kommentare