Vincenzo Grifo verstärkt zur neuen Saison die TSG 1899 Hoffenheim. Der Offensivmann stand bereits von 2012 bis 2014 bei den Kraichgauern unter Vertrag und unterschreibt nun erneut für vier Jahre. Über die Höhe der Ablöse wurde zunächst nichts bekannt.

Durchwachsene Saison 2018/19

In seiner ersten Zeit bei der TSG schaffte der technisch hoch veranlagte Linksfuß nicht den Durchbruch und ließ sich zu Dynamo Dresden und zum FSV Frankfurt ausleihen. Anschließend ging er zum SC Freiburg, wo er mit 14 Toren in der 2. Bundesliga zum Aufstieg beitrug. Auch in der 1. Liga demonstrierte er mit sechs Toren und elf Vorlagen sein Können. Borussia Mönchengladbach sicherte sich daraufhin seine Dienste gegen eine beträchtliche Ablösesumme.

Bei den Fohlen kam der gebürtige Pforzheimer auch auf Grund von Verletzungsproblemen nicht über neun Startelfeinsätze hinaus und blieb ohne Tor. Die Rückkehr zur TSG soll nun ein Neustart für den 25-Jährigen werden. Bei den Hoffenheimer wird seine Position durch das Leihende von Serge Gnabry frei, den Niko Kovac beim FC Bayern einplant.