Arminia Bielefeld holt Córdova aus Augsburg

Angreifer wird für ein Jahr ausgeliehen

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Montag, 17.08.2020 | 10:31
Samir Arabi und Uwe Neuhaus bei Arminia Bielefeld

Überzeugt vom Neuzugang: Sport-Geschäftsführer Samir Arabi (l.) und Trainer Uwe Neuhaus. ©Imago images/Sportpressefoto

Arminia Bielefeld verstärkt den Angriff: Wie die Ostwestfalen am heutigen Montag vermeldeten, leihen sie Sergio Córdova vom FC Augsburg aus. Der Angreifer kickt bis 2021 beim Aufsteiger.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Sergio einen jungen und dynamischen Angreifer mit Bundesliga-Erfahrung für Arminia gewinnen konnten. Wir sind überzeugt, dass er mit seinen Qualitäten dazu beitragen wird, dass wir unsere Ziele in der anstehenden Saison in der Bundesliga erreichen können“, so Bielefelds Sport-Geschäftsführer Samir Arabi.

Passendes Profil

Córdova kam im Sommer 2017 aus einer Heimat Venezuela nach Augsburg. Gleich in seiner ersten Saison stand er 26 Mal für den FCA auf dem Platz – 23 Einsätze absolvierte er dabei als Joker. Auch in den folgenden beiden Spielzeiten kam Córdova vornehmlich von der Bank.

Bei insgesamt sieben Toren und drei Vorlagen hat er allerdings schon bewiesen, dass er weiß, wo in der Bundesliga das Tor steht. Das spülte ihn auch in die Nationalmannschaft Venezuelas, für die er bislang achtmal auflief.

In die Mannschaft Arminia Bielefelds passt der Mittelstürmer, der auch auf den Außenbahnen agieren kann, mit seiner Wucht, außerdem zeigt sich DSC-Coach Uwe Neuhaus überzeugt von „seiner Leidenschaft, seiner Laufintensität und seiner Robustheit“

Der FC Augsburg plant unterdessen trotz der Leihe langfristig mit dem Angreifer: Bis 2025 verlängerten die Fuggerstädter den Vertrag mit Córdova, ehe die Leihe nach Bielefeld fixiert wurde. Dort gibt sich der 23-Jährige zunächst demütig: „Ich bin sehr froh, bei Arminia zu sein und freue mich über das entgegengebrachte Vertrauen des Vereins“, so Córdova zum Einstand.