Arminia Bielefeld vor Leihe von Maier

Zu wenig Spielpraxis bei Hertha

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Montag, 05.10.2020 | 10:50
Maximilian Eggestein von Werder Bremen gegen Arne Maier von Hertha BSC

Arne Maier (r.) will in der Bundesliga einen Stammplatz. ©Imago images/ Joachim Sielski

Arminia Bielefeld legt noch einmal Qualität nach, diesmal im Mittelfeld: Laut „kicker“ wird Arne Maier von Hertha BSC ausgeliehen. Der 21-Jährige hatte wenig Aussicht auf Spielzeit in der Hauptstadt.

Der dortige Trainer Bruno Labbadia schien ohnehin nicht auf den Blondschopf zu setzen, nun kommen mit Eduard Löwen, dessen Leihe zum FC Augsburg vorzeitig beendet wird, und dem Arsenal-Talent Matteo Guendouzi wohl vor Transferschluss noch zwei weitere Leute für die Zentrale.

Owusu zu Paderborn?

In Bielefeld freut man sich dagegen auf einen U21-Nationalspieler, der bereits die Erfahrung von 58 Partien in der 1. Bundesliga aufweisen kann. Seine Verpflichtung könnte auf eine etwas defensivere Ausrichtung der Ostwestfalen hinweisen.

Maier könnte so vor der Abwehr mit Manuel Prietl eine Doppel-Sechs bilden, statt das der Österreicher alleine hinter zwei Achtern spielt. Gerüchte um Bayerns Adrian Fein und das Werben um Paderborns Sebastian Vasiliadis dürften sich damit erledigt haben.

Auf der Abgang-Seite scheint sich dagegen endlich eine dauerhafte Lösung für Prince Osei Owusu anzudeuten. Der Angreifer war zuletzt zweimal an 1860 München verliehen und spielt in den Planungen des DSC schon länger keine Rolle mehr.

Laut „Bild“ (Ausgabe vom 05.10.2020) ist der SC Paderborn an einer Verpflichtung des Angreifers interessiert, soll diese sogar schon am Sonntag unter Dach und Fach gebracht haben.