Bayer Leverkusen: Götze ein Thema?

Keine Perspektive beim BVB

Autor: Christoph Volk Veröffentlicht: Mittwoch, 25.03.2020 | 15:28
Mario Götze im BVB-Trikot.

Liegt die Zukunft von Mario Götze bei der „Werkself“? ©imago images/Pressefoto Baumann

Ende Juni läuft der Vertrag von Mario Götze beim BVB aus. Eine Verlängerung scheint, auch mit Blick auf die Einsatzzeiten des 27-Jährigen, immer unwahrscheinlicher. Das soll nach Informationen von „Sport1“ Bayer Leverkusen auf den Plan gerufen haben.

Am Rhein könnte im Sommer eventuell Bedarf im offensiven Mittelfeld bestehen. Kai Havertz ist dort eigentlich gesetzt, ob der Youngster aber in der kommenden Spielzeit noch für Leverkusen aufläuft, ist derzeit fraglich.

Wiedervereinigung mit Bosz?

Ähnlich verhält es sich mit dem derzeit verletzten Kevin Volland. Der in 22 Einsätzen an 17 Toren direkt beteiligte Angreifer (neun Treffer, acht Vorlagen) machte in der Vergangenheit keinen Hehl daraus, sich eine Zukunft in der Premier League vorzustellen. Auch bei einem Abschied des gebürtigen Marktoberdorfers könnte Götze in die Bresche springen.

Zumal er mit der Spielidee von Peter Bosz bereits vertraut ist. In der Saison 2017/18 kam Götze unter dem damaligen BVB-Trainer zehn Mal in der Bundesliga und fünf weitere Male in der Champions League Einsatz – 13 Mal davon in der Startelf.

In Dortmund hingegen plant sein aktueller Trainer Lucien Favre offenkundig nicht mehr mit dem Siegtorschützen des WM-Finales 2014: In der Rückrunde stehen hier nur drei Kurzeinsätze über insgesamt 17 Minuten in seiner Bilanz.