Bayer Leverkusen ist nach dem 4:1 bei Fortuna Düsseldorf wieder auf dem besten Weg, den dritten Platz zu sichern und damit direkt in die Champions League einzuziehen. Nach den Erfahrungen aus dieser Saison, als der vorhandene Kader sich in der Europa League als nicht groß genug erwiesen hat, wird der Werksklub aller Voraussicht nach mehrere neue Spieler verpflichten.

Kandidaten für einen Wechsel nach Leverkusen werden derzeit quer durch alle Mannschaftsteile einige gehandelt, wobei die Planung in der Offensive sicher auch davon abhängen dürfte, ob der immer noch vom FC Chelsea umworbene Andre Schürrle bleibt. Geht Schürrle wird Bayer sicherlich mindestens einen schnellen Offensivmann verpflichten, wobei neben dem schon länger gehandelten Daniel Caligiuri vom SC Freiburg laut „Kicker“ auch Patrick Herrmann von Borussia Mönchengladbach und Robbie Kruse von Fortuna Düsseldorf als Kandidaten gelten.
Wahrscheinlich ist indes, dass selbst bei einem Verbleib von Schürrle ein weiterer schneller Angreifer kommt, zumal unklar ist, wann der an einer Schambeinentzündung laborierende Karim Bellarabi wieder auflaufen kann.

Verstärkung gesucht wird auch für die Innenverteidigung, wo Manuel Friedrich den Verein mit Ablauf seines Vertrages verlassen wird und auch Daniel Schwaab vor dem Absprung steht. Dabei könnte Leverkusen wie schon bei Schwaab und bei Ömer Toprak wieder einmal in Freiburg fündig werden. Der 19 Jahre alte Defensiv-Allrounder gilt als riesiges Talent, steht in Freiburg aber noch bis 2015 unter Vertrag.

Kommentare