Bayer Leverkusen: Nur die Bayern sind formstärker

In der Liga läuft's unter Bosz

In den letzten fünf Partien an sieben Treffern direkt beteiligt: Julian Brandt. ©Imago/Uwe Kraft

Zwar machte es Bayer Leverkusen Sieg über Hannover zwischenzeitlich spannend und gab einen Zwei-Tore-Vorsprung aus der Hand, am Ende stand aber ein 3:2 auf der Anzeigetafel. Die „Werkself“ holte damit im achten Bundesliga-Spiel unter Trainer Peter Bosz den sechsten Sieg und darf weiterhin von Europa träumen.

Betrachtet man die letzten fünf Spieltage, war es der vierte Sieg. Nur beim 2:3 in Dortmund ließ Leverkusen Punkte liegen, ist dadurch mit zwölf Zählern über diesen Zeitraum das formstärkste Team hinter dem FC Bayern (15 Punkte).

Direkte Konkurrenten vor der Brust

Im Kampf um die Europa League – Platz sechs bedeutet einen Startplatz in der zweiten Qualifikationsphase, Platz fünf führt direkt in die Gruppenphase – hat die Bosz-Elf dadurch wieder alle Trümpfe in der Hand.

Und die Ausgangssituation könnte sich sogar noch verbessern: Mit Werder Bremen und Hoffenheim geht es an den nächsten beiden Spieltagen gegen Klubs, die ähnliche Ambitionen haben.