Bayer Leverkusen will Volland binden

Angreifer kurz vor Verlängerung

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Mittwoch, 24.06.2020 | 11:49
Kevin Volland von Bayer Leverkusen gegen Marvin Plattenhardt von Hertha BSC

Kevin Volland (l.) bleibt das Gesicht von Bayer Leverkusen. ©imago images/Jan Huebner

Bayer Leverkusen und Kevin Volland, das ist seit nunmehr vier Jahren eine gesunde Ehe. Im ersten Jahr noch oft kritisch beäugt, steigerte sich der Stürmer zum absoluten Leistungsträger. Sollte er am Samstag ein Tor erzielen, wäre es das dritte Jahr in Folge, dass er zweistellig trifft.

Leader für die kommende Generation

Dementsprechend bemüht ist man unter dem Bayer-Kreuz, den früheren Hoffenheimer auch langfristig in den eigenen Reihen zu wissen. Wie die „Sportbild“ (Ausgabe vom 24.06.2020) berichtet, steht eine vorzeitige Verlängerung des noch bis 2021 laufenden Vertrages kurz bevor.

Da Sturmkollege Lucas Alario ohnehin noch ein bis 2022 gültiges Arbeitspapier hat, besteht zumindest auf der wichtigen Position im Sturmzentrum schon früh Planungssicherheit. Ein Abgang von Kai Havertz steht dagegen immer noch im Raum. Ein hohes Angebot für den Nationalspieler könnte Bayer 04 kaum ablehnen, vor allem wenn die Qualifikation für die Champions League verpasst wird.

Sollte Havertz den Klub verlassen, würde sicher noch mehr Gewicht auf den Schultern Vollands lasten, der mit 27 Jahren schon zu den erfahrensten Leuten im Kader von Trainer Peter Bosz gehört. Die nächtse Generation an Talenten wie den 17-Jährigen Florian Wirtz zu führen, wird fast schon wichtiger sein, als sich näher an sein 100. Bundesliga-Tor heranzuarbeiten. Dazu fehlen ihm aktuell noch 24 Treffer.