Während immer mehr Gerüchte über das Interesse von internationalen Spitzenklubs an Spielern wie Mats Hummels, Mario Götze oder Robert Lewandowski die Runde machen, basteln die Verantwortlichen von Borussia Dortmund still und heimlich an der Zukunft.

Nachdem diese Saison bereits Hummels und Lukasz Piszczek jeweils bis 2017 sowie Jakub Blaszczykowski bis 2016 verlängert haben, steht nun offenbar auch Marcel Schmelzer kurz vor der Unterschrift unter ein neues Arbeitspapier beim deutschen Meister. Der linke Verteidiger ist sich nach Informationen der „Bild“ mit dem BVb bereits einig und soll seinen ohnehin noch bis 2014 laufenden Vertrag schon in den nächsten Wochen zu verbesserten Bezügen um zwei weitere Jahre verlängern. Der Nationalverteidiger soll dann pro Jahr rund 2,5 Millionen Euro erhalten.

Während Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc lediglich laufende Gespräche bestätigt, ließ Schmelzer zuletzt in der „Sport Bild“ schon durchblicken, wohin der Weg führt: „Es wird sich in der nächsten Zeit klären. Ich bin jedenfalls positiv gestimmt und möchte in Dortmund bleiben.“

Mit Schmelzer hätte der BVB dann auch auf der linken Abwehrseite auf Jahre hinaus eine optimale Besetzung. Lediglich in der zweiten Reihe, wo Chris Löwe zuletzt stagnierte und nun verletzt ist, scheint möglich, dass die Borussia auf dieser Position noch einmal nachbessert.

Kommentare