Acht Tage vor dem Finale in der Champions League gegen den FC Bayern München liegt das Hauptaugenmerk bei Borussia Dortmund klar auf den 90 oder vielleicht 120 Minuten im Londoner Wembley-Stadion, doch Sportdirektor Michael Zorc und Trainer Jürgen Klopp kommen auch nicht umhin, sich auch schon mit der Kaderzusammenstellung für die neue Saison zu beschäftigen.

Unabhängig vom Verbleib von Torjäger Robert Lewandowski ist dabei klar, dass der BVB bei der Suche nach Verstärkungen für die Offensive richtig Geld in die Hand nehmen wird, das aufgrund der 37 Millionen Euro, die vom FC Bayern für Mario Götze fließen und der Einnahmen aus der Königsklasse im Bereich von gut 50 Millionen Euro, auch vorhanden ist.

Berichten aus den Niederlanden zufolge, soll sich Dortmund bei seiner Siche nach Verstärkungen auch und gerade beim FC Twente Enschede umsehen. Nachdem Flügelspieler Nacer Chadli ins Gespräch gebracht wurde und für etwa zehn Millionen Euro zu haben wäre, soll nun auch der serbische Nationalspieler Dusan Tadic ein Thema sein. Der 24-Jährige, der vor einem Jahr für 7,7 Millionen Euro vom FC Groningen nach Enschede gewechselt ist, könnte sowohl auf beiden Flügeln als auch in hängender Rolle hinter einer Spitze agieren, womit er ein perfekter Ersatz für Götze wäre.

Allerdings läuft der Vertrag des beidfüßigen Offensivmannes in Enschede noch bis 2015 und kann vom Verein per Option sogar bis 2017 verlängert werden. Der BVB müsste für Tadic also wohl schon eine Ablöse, die deutlich im zweistelligen Bereich liegt, auf den Tisch legen.

Kommentare