Zwei Wochen vor Beginn der neuen Bundesliga-Saison hat Borussia Dortmund zwar seine Suche nach hochkarätigen Neuzugängen mit den Verpflichtungen von Henrikh Mkhitaryan, Sokratis und Pierre-Emerick Aubameyang abgeschlossen, doch kommen soll noch ein Perspektivspieler für den Offensivbereich.

Nachdem sich die angedachte Verpflichtung des Südkoreaners Ryu Seungwoo letztlich zerschlagen hat, scheint eine Spur nun nach Belgien zu führen. Wie mehrere südamerikanische Medien berichten, soll der BVB großes Interesse am peruanischen Mittelfeldspieler Hernán Hinostroza vom belgischen Erstligisten SV Zulte-Waregem haben.

Der 19-Jährige, der im Mittelfeldzentrum defensiv wie offensiv alle Positionen spielen kann, wechselte im Januar 2012 aus seiner Heimat von Allianza Lima nach Waregem und hat seitdem in der belgischen Jupiler League zehn Spiele bestritten, davon aber nur eines über 90 Minuten. Bei seinen Einsätzen deutete Hinostroza auch über jeweils ein Tor und eine Vorlage hinaus sein großes Potential an, worauf man nun offenbar auch in Dortmund erneut aufmerksam geworden ist, nachdem wohl schon vor zwei Jahren Interesse am damaligen Jugendspieler bestand.

Laut der argentinischen „Todo Fichajes de Argentina“ ist der Wechsel von Hinostroza zum BVB sogar schon perfekt, wobei es von Dortmunder Seite dazu noch überhaupt keinen Kommentar gibt. Man darf gespannt sein, ob die Personalie heute im Rahmen des Supercups thematisiert wird, wovon aber auszugehen ist.

Kommentare