Borussia Dortmund hat eine weitere Baustelle mit Blick auf die kommende Saison geschlossen. Wie der Verein am gestrigen Mittwoch mitteilte, hat Sebastian Kehl seinen auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr bis 30. Juni 2014 verlängert.

Sportdirektor Michael Zorc zeigte sich sehr zufrieden damit, den Kapitän auch im kommenden Jahr noch zum Kader zählen zu können: „Wir freuen uns, dass wir in Sebastian Kehl einen wichtigen Führungsspieler und eine echte Identifikationsfigur für ein weiteres Jahr an Borussia Dortmund binden konnten.“

Und auch der mittlerweile 33 Jahre alte Mittelfeldspieler, der im Januar 2002 vom SC Freiburg zum BVB kam, ist glücklich darüber, dass seine Zukunft geklärt ist: „Der BVB, unsere Mannschaft, die Fans und die Stadt Dortmund sind für mich längst ein Stück Heimat geworden. Ich bin glücklich, mindestens bis 2014 Teil dieses großartigen Klubs sein und als Kapitän dieser Mannschaft die Erfolgsgeschichte weiterschreiben zu dürfen.“

Derweil deutet sich an, dass einer von Kehls Nebenleuten auf der Doppelsechs ebenfalls seinen Vertrag verlängern wird. Gegenüber der „Sport Bild“ machte Ilkay Gündogan, dessen Arbeitspapier ohnehin noch bis 2015 datiert ist, keinen Hehl daraus, wo er trotz eines kolportierten Interesses von Real Madrid seine Zukunft sieht: „Es ist ausgesprochen wahrscheinlich, dass ich verlängere. Das hängt dann aber letztlich auch von den Gesprächen ab.“

Kommentare