Bei Borussia Dortmund liegt alle Konzentration zwar auf dem Spiel heute abend gegen den 1. FC Nürnberg, in dem die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp den zweiten Sieg nach der Rückrunde einfahren und den Druck auf den FC Bayern München erhöhen will.

Parallel dazu arbeiten die Verantwortlichen des deutschen Meisters aber auch an der Zukunft, wobei viele wichtige Personalien bereits in den vergangenen Wochen abgewickelt wurden und unter anderem die Verträge mit Neven Subotic, Marcel Schmelzer und Sven Bender langfristig verlängert werden konnte.

Der einzige Leistugnsträger mit auslaufendem Vertrag ist nun noch Sebastian Kehl, für den sich Chicago Fire aus den USA interessieren soll. Allerdings hat der BVB offenbar eine Option auf Verlängerung des Vertrages und wird diese nach Informationen der „Bild“ in Kürze ziehen.

Dagegen steht Felipe Santana trotz noch laufenden Vertrages wohl vor dem Absprung. Der brasilianische Innenverteidiger darf den Verein im Sommer verlassen, nachdem er in den vergangenen Jahren stets ohne zu Murren die Rolle als Innenverteidiger Nummer drei hinter Mats Hummels und Neven Subotic ausgefüllt hatte. Nun will Santana aber bei einem Verein Stammspieler werden, was in Dortmund nicht möglich sein dürfte. Als Ersatz für Santana erwägt der BVB, den zur SpVgg Greuther Fürth verliehenen Lasse Sobiech zurückzuholen, aber auch die Verpflichtung eines neuen Abwehrspielers ist möglich.

Kommentare