Borussia Mönchengladbach: Hecking muss im Sommer gehen

Fohlenelf gibt Trennung bekannt

Dieter Hecking als Trainer von Borussia Mönchengladbach

Geht nicht als Borussia-Trainer in die kommende Saison: Dieter Hecking. ©Imago/Nordphoto

Borussia Mönchengladbach und Dieter Hecking gehen nach Saisonende getrennte Wege. Das vermeldete der Tabellenfünfte am heutigen Dienstagnachmittag auf seiner Vereinshomepage. Wer seine Nachfolge antritt, ist noch nicht klar.

Zuletzt schwache Bilanz

Hecking stand seit Dezember 2016 an der Seitenlinie, übernahm die Mannschaft damals auf Platz 14 von André Schubert und erreicht mit ihr am Ende den neunten Rang. Das gleiche Ergebnis sprang in der Vorsaison für Sindl und Co. heraus.

In der aktuellen Spielzeit lag die Borussia lange Zeit auf Champions-League-Kurs und konnte sogar Bayern München und den BVB an der Tabellenspitze ärgern. In den letzten sieben Spielen gab es dann allerdings nur noch einen Sieg, Gladbach musste Leipzig und Frankfurt vorbeiziehen lassen – hat aber immer noch gute Chancen auf die Königsklasse.

Statements zu der Trennung von Hecking zum Saisonende gibt es am heutigen Dienstag um 17 Uhr bei einer Pressekonferenz, an der Sportdirektor Max Eberl und Hecking teilnehmen.