Borussia Mönchengladbach verlängert mit Neuhaus

Mittelfeldspieler unterschreibt langfristig

Florian Neuhaus in Aktion.

Florian Neuhaus bleibt Borussia Mönchengladbach langfristig erhalten. ©imago images/ Laci Perenyi

Borussia Mönchengladbach hat den ohnehin noch bis 2021 gültigen Vertrag mit Florian Neuhaus vorzeitig verlängert. Wie die „Fohlen“ am Dienstag mitteilten, unterschrieb der Mittelfeldspieler einen Kontrakt bis 2024 am Niederrhein.

„Florian hat eine ausgezeichnete Entwicklung hinter sich und ist zu einer festen Größe in unserer Mannschaft geworden. Wir freuen uns, dass wir ihn längerfristig an Borussia binden konnten und dass er unseren Weg in den nächsten Jahren mitgehen wird“, erklärte Sportdirektor Max Eberl.

Von der 2. in die 1. Liga

Neuhaus wurde im Nachwuchs von 1860 München ausgebildet und wechselte im Sommer 2017 von der bayerischen Landeshauptstadt nach Mönchengladbach. Die Borussia verlieh ihn daraufhin direkt für ein Jahr an Zweitligist Fortuna Düsseldorf.

Dort machte der 22-Jährige mit sechs Treffern und drei Vorlagen auf sich aufmerksam, nach seiner Rückkehr setzte er sich auf Anhieb im Bundesliga-Kader durch. Nach 33 Bundesliga-Einsätzen in seinem ersten Jahr in Mönchengladbach, in dem ihm vier Treffer und zehn Vorlagen gelangen, gehört er auch in der laufenden Spielzeit unter Trainer Marco Rose zum Stammpersonal.