Nach der überraschenden Niederlage von Borussia Dortmund gegen Hertha BSC am gestrigen Samstag besitzt die Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und dem VfL Wolfsburg eine noch größere Bedeutung als ohnehin schon. Denn holt Gladbach nach acht Siegen in den ersten acht Heimspielen im neunten Auftritt vor eigenem Publikum auch nur einen Punkt, würde die Mannschaft von Trainer Lucien Favre den BVB von Platz drei verdrängen und auf einem Rang überwintern, der die direkte Teilnahme an der Champions League bedeuten würde. Wolfsburg könnte nach zuletzt 20 Zählern aus acht Spielen mit einem Sieg nach Punkten zu Dortmund und Gladbach aufschließen und das Rennen um die Königsklasse richtig spannend machen.

Gladbachs Trainer Favre hat keinen Grund für personelle Veränderungen, obwohl am letzten Wochenende mit dem torlosen Remis beim 1. FSV Mainz 05 die Serie von sechs Siegen in Folge gerissen ist. Dass aktuell alle Rädchen reibungslos ineinander greifen, ist eine der großen Stärken der Gladbacher Borussia, die zudem über eine exzellente Offensive verfügt. Enorm wichtig seit dieser Saison ist im zentralen Mittelfeld aber auch Granit Xhaka, der sich auch von einem Handbruch nicht aus der Bahn werfen lässt und mit einer Schiene spielen will.

Bei Wolfsburg sieht es in personeller Hinsicht ähnlich aus. Auch Wölfe-Coach Dieter Hecking hat wenig Veranlassung, die in den letzten Wochen überzeugende Mannschaft groß umzubauen. Denkbar ist allenfalls, dass der zuletzt als Joker auffällige und auch als Torschütze erfolgreiche Ivan Perisic eine Chance von Anfang an bekommt. Weichen müsste in diesem Fall dann vermutlich Daniel Caligiuri, wohingegen Diego und Maximilian Arnold im offensiven Mittelfeld gesetzt sein sollten.


Gladbach vs. Wolfsburg im Live-Stream bei Sky Go

Übertragen wird das Spiel zwischen Borussia Mönchengladbach und VfL Wolfsburg ausschließlich bei Sky. Auch auf einen Live-Stream via Sky Go müssen Abonnenten nicht verzichten. Einen kostenlosen Live Stream gibt es zumindest auf offiziellem Weg nicht. Auf den einschlägigen Seiten sollte man aber relativ rasch fündig werden.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Borussia Mönchengladbach: ter Stegen – Korb, Jantschke, Stranzl, Wendt – Kramer, Xhaka – Herrmann, Arango – Raffael – Kruse

VfL Wolfsburg: Benaglio – Ochs, Naldo, Knoche, Rodriguez – Luiz Gustavo, Medojevic – Diego, Arnold, Caligiuri – Olic

Kommentare