Wenige Stunden vor dem Ende der Winter-Transferperiode hat sich der Hamburer SV nochmals in der Offensive verstärkt. Wie der HSV gestern Abend via Twitter bekannt gab, wird Josip Drmic vom Ligakonkurrenten Borussia Mönchengladbach bis zum Ende der Saison ausgeliehen.

Zwei Spiele, zwei 1:2-Niederlagen. Der Hamburger SV hat keinen guten Start in die Bundesliga Rückrunde hingelegt und hat sich einen Tag vor dem Ende der Transferperiode nochmals mit einem Neuzugang verstärkt. Die Hamburger leihen Stürmer Josip Drmic vom Ligakonkurrenten Borussia Mönchengladbach aus. Der 23-jahrige wird heute die obligatorische medizinische Untersuchung absolvieren und im Anschluss einen Leihvertrag bis zum Ende der Saison bei den den Rothosen unterschreiben.

Der HSV war bereits im vergangenen Sommer an Drmic interessiert, damals entschied sich der Schweizer Nationalspieler jedoch für einen Wechsel nach Gladbach. Drmic hat in der laufenden Saison 19 Spiele für die Fohlen absolviert und dabei einen Treffer erzielt. Unter Trainer André Schubert war Drmic nur zweite Wahl, mit Blick auf die EM 2016 hat der Stürmer selbst einen Wechsel im Winter forciert um damit mehr Spielzeiten in der Rückrunde zu erhalten.

Mit 21 Toren in 19 Spielen stellt der HSV eine der schwächsten Offensive in der gesamten Liga. Die Hamburger liegen aktuell mit 22 Punkten auf dem 11. Platz in der Bundesliga und haben nur 3 Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.

Eine offizielle Bestätigung des Transfers dürfte im Laufe des Tages folgen. Sein Debüt im Trikot des HSV wird Drmic am kommenden Sonntag beim Heimspiel gegen den 1. FC Köln feiern.

Kommentare