Den letzten Bundesliga-Spieltag vor Weihnachten eröffnen am heutigen Freitag Eintracht Frankfurt und der FC Augsburg, die natürlich beide mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause gehen möchten. Trotz des 1:0-Erfolges bei Bayer Leverkusen am letzten Sonntag wäre ein Sieg für die Eintracht, die zu Hause in der Liga noch nicht gewonnen hat, angesichts von nur drei Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz einen Tick wichtiger als für den FCA, der nach zuletzt zwei Siegen am Stück bereits zwölf Punkte vor der Abstiegszone liegt und unabhängig vom Ausgang des heutigen Spiels beruhight Weihnachten feiern kann.

Frankfurts Trainer Armin Veh muss seine Erfolgself vom letzten Wochenende gezwungenermaßen umbauen, weil ausgerechnet Siegtorschütze Marco Russ mit einem Muskelfaserriss ausfällt. Dafür steht aber Sebastian Rode wieder parat, sodass die etatmäßige Doppelsechs mit Pirmin Schwegler und eben Rode auflaufen kann. Im offensiven Mittelfeld ist außerdem nicht ausgeschlossen, dass Veh aus freien Stücken Änderungen vornimmt. So könnten Tranquillo Barnetta und Vaclav Kadlec anstelle von Jan Rosenthal und Johannes Flum beginnen. Für Alexander Meier und Stefan Aigner kommt ein Startelfeinsatz hingegen wohl noch zu früh.

Beim FC Augsburg sind bei der Aufstellung keine Überraschungen zu erwarten. Zehn der elf Positionen sind im Team von Trainer Markus Weinzierl ohnehin fest vergeben und im Angriff hat sich bei den jüngsten beiden Siegen beim Hamburger SV und gegen Eintracht Braunschweig Raul Bobadilla einen kleinen Vorsprung vor Sascha Mölders und Arkadiusz Milik erarbeitet.


Frankfurt vs. FCA im Live-Stream bei Sky Go

Übertragen wird das Spiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Augsburg ausschließlich bei Sky. Auch auf einen Live-Stream via Sky Go müssen Abonnenten nicht verzichten. Einen kostenlosen Live Stream gibt es zumindest auf offiziellem Weg nicht. Auf den einschlägigen Seiten sollte man aber relativ rasch fündig werden.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Eintracht Frankfurt: Trapp – Jung, Zambrano, Anderson, Djakpa – Rode, Schwegler – Kadlec, Barnetta, Flum – Joselu

FC Augsburg: Hitz – Verhaegh, Callsen-Bracker, Klavan, Ostrzolek – Baier – Hahn, Vogt, Altintop, Werner – Bobadilla

Kommentare