Eintracht Frankfurt: Gelson Fernandes verlängert

Schweizer bleibt bis 2020

Gelson Fernandes ist vor Schalkes Mark Uth am Ball.

Hat sich in dieser Saison im defensiven Mittelfeld der Eintracht festgespielt: Gelson Fernandes (l.). ©Imago/Jan Huebner

Nach Makoto Hasebe und Marco Russ hat Eintracht Frankfurt die nächste Vertragsverlängerung bekannt gegeben. Gelson Fernandes verlängerte sein zum Saisonende auslaufendes Arbeitspapier um ein weiteres Jahr. Das gaben die Hessen am Dienstag bekannt.

„Seine fröhliche und hochprofessionelle Art sind für das Binnenklima in der Mannschaft enorm wichtig. Durch seine kommunikativen Stärken ist er eine wichtige Bezugsperson für die Mannschaftskollegen, die aus dem Ausland zu uns kommen. Und nicht zuletzt hat Gelson vor allem in dieser Saison gezeigt, wie wertvoll er sportlich für uns ist“, so Sportvorstand Fredi Bobic.

DFB-Pokalsieger ohne Finaleinsatz

Der 32-Jährige Fernades wechselte im Sommer 2017 von Stade Rennes an den Main und stand in seinem ersten Jahr 19 Mal in der Bundesliga auf dem Platz. Im DFB-Pokal kam er zu drei Einsätzen, das Finale gegen den FC Bayern verpasste er nach einer roten Karte im Halbfinale auf Schalke.

In der bisherigen Saison stand er an 13 von 15 Spieltagen in der Startformation und erzielte am 4. Spieltag gegen Leipzig seinen ersten Treffer im Trikot der Eintracht. Für die Schweiz absolvierte der defensive Mittelfeldspieler bislang 67 Partien.

„Ich fühle mich sehr wohl bei der Eintracht und in Frankfurt. In den vergangenen beiden Jahren haben wir gemeinsam sehr viel erreicht, und ich möchte mit der Mannschaft den eingeschlagenen Weg weiter gehen“, so Fernandes selbst.