Eintracht Frankfurt: Interesse an Bongonda?

Konkurrenz aus der Bundesliga und dem Ausland

Spielte sich auf die Zettel einiger Klubs: Theo Bongonda (r.). ©Imago/Belga

Durch den 3:0-Sieg über Düsseldorf blieb Eintracht Frankfurt am Montag auch im achten Spiel in Folge ungeschlagen, angesichts von vier Punkten Vorsprung auf Platz sieben träumen die Hessen von der erneuten Qualifikation zur Europa League.

Hinter den Kulissen plant man indessen schon den Kader für die kommende Saison. Dabei soll der Klub ein Auge auf Theo Bongonda vom belgischen Erstligisten Zulte Waregem geworfen haben. Das berichtet Het Laatste Nieuws. Im Werben um den 23-jährigen Linksaußen herrscht aber große Konkurrenz.

Offensiv variabel einsetzbar

Wie die Zeitung weiter berichtet, soll Bongonda auch auf dem Radar von Mainz 05 aufgetaucht sein. Neben den beiden Bundesligisten haben anscheinend aber auch Feyenoord Rotterdam, RSC Anderlecht, der FC Brügge und ein namentlich nicht genannter französischer Klub den ehemaligen belgischen U21-Nationalspieler auf dem Zettel.

Der Linksfuß, der auch auf dem rechten Flügel und im Sturmzentrum eingesetzt werden kann, spielt bislang seine beste Runde und war in 27 Ligaspielen an 17 Treffern direkt beteiligt (acht Tore, neun Vorlagen). Zulte Waregem soll dem noch bis 2022 an den Klub gebundenen Bongonda ein Preisschild von 5 Millionen Euro umgehängt haben.