Nach dem Bekanntwerden des Abgangs von Trainer Niko Kovac zum FC Bayern muss Eintracht Frankfurt nun auch seinen Torhüter ziehen lassen. Wie Sportvorstand Fredi Bobic in der ARD bestätigte, wird der Finne seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern und verlässt die Eintracht nach der Saison.

Nachfolger schon bereit

Schon länger hatte es Gerüchte um einen Wechsel des Torhüters gegeben. Borussia Dortmund wurde immer wieder als Kandidat genannt. Auch Bayer Leverkusen soll im Falle eines Leno-Abgangs Interesse haben. Sicher ist jedoch noch nicht, wohin die Reise geht.

Einen Nachfolger hat die Eintracht indes schon präsentiert. Der Däne Frederik Rönnow wurde bereits in der vergangenen Woche als Neuzugang vorgestellt. Kurios: Rönnow ar auch schon bei Bröndby IF und Esbjerg der Nachfolger von Hradecky.

Kommentare