Eintracht Frankfurt verleiht Joveljic erneut

Wolfsberger AC nimmt Angreifer für ein Jahr

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Mittwoch, 26.08.2020 | 17:40
Sportdirektor Bruno Hübner von Eintracht Frankfurt

Sportdirektor Bruno Hübner setzt auf eine Weiterentwicklung bei Dejan Joveljic. ©Imago images/Jan Huebner

Eintracht Frankfurt hat wie erhofft Dejan Joveljic erneut verliehen. Der Angreifer spielt in der kommenden Saison für den Wolfsberger AC in Österreich. Schon in der vergangenen Rückrunde „parkte“ die SGE den Serben beim RSC Anderlecht.

Diesmal soll die Leihe aber besser verlaufen, denn in Belgien war die Saison wegen Corona komplett abgebrochen worden, sodass Joveljic nur fünf Partien bestreiten konnte. In Wolfsberg freut ,an sich jedenfalls schon auf den 21-Jährigen.

In Zukunft Verstärkung

„Wir sind sehr glücklich, dass der Transfer geklappt hat. Natürlich ist dieser Transfer auch eine enorme Wertschätzung für den gesamten Verein, da wir nun wieder einen Spieler aus einer renommierten Liga zu uns ins Lavanttal holen können“, gab sich WAC-Trainer Ferdinand Feldhofer stolz.

In Hessen will man den Stürmer keineswegs als abgeschoben bezeichnet wissen. Wir sehen in Dejan Joveljic weiterhin einen Spieler, der Eintracht Frankfurt in der Zukunft verstärken kann. Für ihn und seine persönliche Entwicklung ist es aber wichtig, dass er jetzt Spielpraxis bekommt“, erklärte Sportdirektor Bruno Hübner.

In Frankfurt stehen dem U21-Nationalspieler mit Andre Silva, Bas Dost und Goncalo Paciencia namhafte Konkurrenten vor der Nase, auch von Neuzugang Ragnar Ache wird viel erwartet.