Eintracht Frankfurt steckt mitten im Abstiegskampf, die Hessen treffen am kommenden Samstag zuhause auf Borussia Dortmund. Dabei wird die SGE wohl aller Voraussicht nach auf Abwehrspieler Carlos Zambrano verzichten müssen. Bei Alex Meier hingegen läuft die Reha ohne Probleme, der Stürmer könnte am letzten Spieltag beim Auswärtsspiel in Bremen sein Comeback feiern.

Mit zwei Siegen in Folge hat sich Eintracht Frankfurt in den letzten Wochen nicht nur wichtige Punkte im Abstiegskampf gesichert, sondern auch etwas für das eigene Selbstvertrauen gemacht. Auch die Tatsache, dass die beiden Siege Derbys waren (Mainz und Darmstadt) und dürfte der Mannschaft von Niko Kovac nochmals einen kleinen „Extra-Push“ für die verbliebenen beiden Spiele geben.

Am kommenden Samstag trifft Frankfurt zuhause auf Borussia Dortmund, dabei werden den Hessen wohl auf Innenverteidiger Carlos Zambrano verzichten müssen. Der Abwehrspieler plagt sich mit Oberschenkelproblemen herum und diese sorgen bei Kovac für Frust: „Vielleicht hat er ein bisschen zu früh wieder angefangen. Die alte Verletzung war wohl noch nicht ganz auskuriert. Das ärgert mich schon.“ Ob Zambrano spielen wird, dürfte sich wohl kurzfristig entschieden.

Gute Nachrichten gibt es hingegen bei Stürmer Alex Meier, dieser könnte diese Saison wohl noch sein Comeback feiern. Das Spiel gegen den BVB kommt zu früh, aber zum Saisonabschluss auswärts in Bremen könnte der Stürmer wieder auf dem Platz stehen: „Ich versuche, so schnell es geht, zurückzukommen. Alles läuft nach Plan. Bisher hat das Knie keine Reaktion gezeigt.“

Frankfurt belegt zwei Spieltage vor Ende der Saison den 16. Platz, punktgleich mit dem VfB Stuttgart.