Der FC Augsburg hat mit André Hahn einen alten Bekannten zurückgeholt. Der Angreifer kommt vom Hamburger SV und erhält einen Vertrag bis 2022 beim FCA. 2014 hatte der heute 27-jährige die Augsburger Richtung Mönchengladbach verlassen.

Leistungskurve zuletzt abfallend

Die Fohlen hatten ihn nach einer starken Saison mit zwölf Toren an den Niederrhein gelotst. Bei der Borussia hatte er in 95 Pflichtspielen 19 Tore erzielt. Nach seinem Wechsel zum HSV im vergangenen Sommer kamen nur noch drei weitere Treffer hinzu. Dennoch kehrt Hahn nun mit einer Menge Erfahrung an seine alte Wirkungsstätte zurück. Dies war laut Sportdirektor Stefan Reuter auch der Hauptgrund für seine erneute Verpflichtung.

Über die Details des Transfers vereinbarten die Parteien Stillschweigen, die Ablöse dürfte jedoch deutlich niedriger sein, als die vom HSV an Gladbach überwiesene Summe. Neben André Hahn haben auch Christian Mathenia und Luca Waldschmidt neue Vereine gefunden, die nach Nürnberg bzw. Freiburg wechseln.