FC Augsburg: Steht die Abwehr jetzt?

Lichtsteiner und Jedvaj sollen Stabilität bringen

Tin Jedvaj, Martin Schmidt und Stephan Lichtsteiner vom FC Augsburg

Mit Tin Jedvaj (l.) hat der FCA Flexibilität in der Abwehr hinzubekommen. ©Imago images/Krieger

Der FC Augsburg hat nach dem 1:5 gegen Borussia Dortmund schnell reagiert und nach der gestrigen Verpflichtung von Stephan Lichtsteiner am heutigen Dienstag die Leihe von Tin Jedvaj bekant gegeben. Beide sollen zur Stabilisierung der Defensive beitragen.

Die Abwehr war auch schon in der vergangenen Saison das Sorgenkind des FCA. Kein Team kassierte mehr Treffer als die Augsburger. Am letzten Spieltag setzte es noch ein 1:8 gegen Wolfsburg, sodass es in den letzten beiden Bundesliga-Spielen insgesamt 13 Gegentreffer gab.

Gleich in die Startelf?

Mit den neuen Transfers sollen diese Probleme behoben werden. Obwohl beide auf der Rechtsverteidiger-Position spielen können, dürfte Jedvaj eher in der Zentrale eingeplant sein. Vor allem Lichtsteiner dürfte gleich gesetzt sein. Rechts hinten ist nach dem Abgang von Jonathan Schmid ein Vakuum entstanden. Raphael Framberger kommt nach seinem Kreuzbandriss gerade erst zurück. Georg Teigl, der gegen den BVB in der Viererkette auflief, ist eigentlich Mittelfeldspieler.

Auch Jedvaj kann sich Chancen auf einen Startelfeinsatz gegen Aufsteiger Union Berlin ausrechnen. Weder Rani Khedira noch Eigentor-Schütze Marek Suchy machten eine gute Figur gegen den Dortmunder Angriffswirbel. Allerdings hat Jedvaj seine Stärken eher im Spielaufbau, weswegen ihn seine Trainer bei Bayer Leverkusen vermehrt von der Außenbahn nach innen beorderten.

Defensiv unterliefen dem Kroaten jedoch immer mal wieder Fehler. Vier Platzverweise in seiner Leverkusener Zeit zeigen zudem, dass dem 23-Jährigen oft noch Cleverness fehlt. Letztlich konnte er sich so auch nicht dauerhaft in der Startelf halten. Immerhin kam er im vergangenen Jahr noch auf 13 Einsätze von Beginn an. Seine Vielseitigkeit half ihm dabei: Nicht nur rechts und zentral, auch links in der Viererkette lief der kroatische Nationalspieler auf.