Der FC Bayern München will offenbar mit aller Macht seine aktuelle Ausnahmestellung im deutschen Fußball wahren und einen Großangriff auf die europäische Krone starten. Nach der Verpflichtung von Startrainer Pep Guardiola im Januar steht der deutsche Rekordmeister offenbar vor der Verpflichtung von Mario Götze.

Wie „Bild“ berichtet, hat der Nationalspieler bereits einen langfristigen Vertrag in München unterzeichnet und wird Borussia Dortmund im Sommer trotz eines bis 2016 laufenden Vertrages verlassen. Möglich ist dieser Wechsel durch die in Götzes Vertrag verankerte Ausstiegsklausel, die es dem 20-Jährigen ermöglicht, dem BVB den Rücken zu kehren, wenn ein anderer Verein dazu bereit ist, eine Ablöse von 37 Millionen Euro zu bezahlen. Diese wäre zwar dann eine innerdeutsche Rekordsumme, doch nachdem die Bayern bereits im letzten Sommer sogar 40 Millionen Euro für Javi Martinez nach Bilbao überwiesen haben, dürfte auch eine Ablöse in dieser Größenordnung für den deutschen Rekordmeister kein Problem sein.

Nachdem die Medien vom Wechsel Götzes Wind bekommen haben, soll der Transfer laut den „Ruhr Nachrichten“ noch heute offiziell und vor dem Spiel der Bayern gegen den FC Barcelona verkündet werden.

Allerdings muss Götze nicht der letzte Top-Transfer der Münchner bleiben. So berichtet „Sport 1“, dass sich die Bayern auch für Julian Draxler vom FC Schalke 04 interessieren sollen. Würde indes auch Draxler an die Isar kommen, wäre dort zweifellos mindestens eine Offensivkraft überzählig, was wiederum Spekulationen um einen nahenden Abschied von Toni Kroos und Arjen Robben nährt.

Kommentare