Nach der Länderspielpause steht für den FC Bayern München das bayrische Duell gegen den FC Augsburg an. Daheim will der Rekordmeister seinen Aufwärtstrend unter dem neuen Coach Jupp Heynckes fortsetzen, dabei kann der FCB wieder auf seinen Angreifer Robert Lewandowski zurückgreifen.

FCA als Lieblingsgegner

Der Pole verpasste die Länderspiele seines Heimatlandes aufgrund von Oberschenkelproblemen, am Samstag wird der Goalgetter jedoch wieder zur Verfügung stehen. Gegen Augsburg streben die Bayern den fünften Ligaerfolg in Serie an, seit vier fünf Pflichtspielen ist der FCB dabei gegen die Fuggerstädter ungeschlagen.

Augsburg zählt zudem zu den Lieblingsgegnern von Lewandowski. Der Angreifer erzielte in 12 Partien gegen den FCA bereits 16 Treffer, allein in den letzten vier direkten Aufeinandertreffen steuerte der 29-Jährige acht Tore bei. Beim letzten Duell, welches 6:0 endete, war Lewandowski mit drei Treffern und zwei Vorlagen der gefeierte Mann.

Müller zurück auf dem Platz

Für Thomas Müller dürfte das Heimspiel allerdings noch etwas zu früh kommen. Der Nationalspieler, der nach seinem Muskelfaserriss zwar wieder auf den Trainingsplatz zurückkehrte, braucht noch etwas, um als Alternative bereit zu stehen.

Kommentare