FC Bayern: Wird Klose Co-Trainer?

Ex-Weltmeister aktuell im Nachwuchs tätig

Miroslav Klose an der Seitenlinie der Bayern U17.

Miroslav Klose ist seit zwei Jahren für die U17 des FC Bayern verantwortlich. @imago images/Sven Simon

Seit vergangenen Freitag ist klar, dass der FC Bayern mit Trainer Hansi Flick in die Zukunft geht. Bis 2023 wurde der 55-Jährige in der Vorwoche gebunden. Nun hält Flick offenbar Ausschau nach einem Co-Trainer und soll dabei Miroslav Klose ins Auge gefasst haben.

Dies berichtet die Bild (Ausgabe vom 06.04.2020). Flick und Klose kennen sich bereits aus gemeinsamen Tagen in der deutschen Nationalmannschaft. Mit Flick als Co-Trainer und Klose als Spieler wurde die DFB-Auswahl in Brasilien 2014 Weltmeister.

Vertraut mit dem FCB-Nachwuchs

Auch soll Flick daran beteiligt gewesen sein, den deutschen Rekordtorschützen nach seinem Karriereende 2016 als Stürmer-Trainer in den Stab der Nationalmannschaft einzubinden.

Seit dem Sommer 2017 betreut Klose die U17 des FC Bayern. Die Talente aus dem Nachwuchs des deutschen Rekormeisters kennt der 41-Jährige somit bestens und soll ein Baustein sein, um die Durchlässigkeit zwischen der Jugend und dem Bundesliga-Team zu erhöhen.

Bevor Klose dorthin befördert wird, muss jedoch vertraglich Klarheit herrschen. Sein Arbeitspapier an der Säbener Straße läuft in diesem Sommer aus. Dass er aus seinen Ambitionen, den Fußballlehrer zu erwerben, keinen Hehl macht, dürfte die Spekulationen zusätzlich befeuern: Der dafür nötige Lehrgang dürfte mit einem Posten als Co-Trainer deutlich leichter vereinbar sein als mit dem eines Cheftrainers.