Nach dem kurzfristigen Abschied von Michel Bastos in die Vereinigsten Arabischen Emirate vergangene Woche sucht der FC Schalke 04 wenige Tage vor dem Saisonauftakt am Sonntag mit dem Heimspiel gegen den Hamburger SV noch nach einem neuen Spieler für die linke Außenbahn, mit dem der Verlust des Brasilianers kompensiert werden soll.

Nur mit dem vom 1. FC Köln gekommenen U21-Nationalspieler Christian Clemens in die Saison zu gehen, ist den Verantwortlichen auf Schalke offenbar ein zu großes Risiko, zumal Julian Draxler, der ebenfalls auf dem linken Flügel spielen könnte, überwiegend im Zentrum agieren soll.

Dass Schalke nicht lediglich eine Ergänzung, sondern gleich einen Hochkaräter sucht, zeigen die Bemühungen um Xherdan Shaqiri, Sidney Sam und Ibrahima Traore, die allerdings allesamt zum aktuellen Zeitpunkt von ihren Vereinen nicht loszueisen sind.

Wie die „Sport Bild“ berichtet, soll nun der Schweizer Nationalspieler Valentin Stocker, der in den letzten Wochen unter anderem auch bei Borussia Mönchengladbach, Werder Bremen und Bayer Leverkusen gehandelt wurde, auf der Liste der Kandidaten nach oben gerückt sein. Der 24-Jährige hatte vor kurzem erst erklärt, eigentlich in diesem Sommer den Sprung ins Ausland geplant zu haben, doch sei kein passendes Angebot eingegangen. Sollte Schalke bei Stocker vorstellig werden, dürfte dem schnellen Flügelspieler der angestrebte Auslandswechsel doch noch gelingen.

Stocker ist laut „Sport Bild“ aber nicht der einzige Linksaußen, mit dem sich Schalke beschäftigt. So sollen außerdem Ivo Ilicevic vom Hamburger SV und Romero Gomez aus der Reserve von Real Madrid diskutiert werden.

Kommentare