Während sich Horst Heldt in den kommenden Wochen und Monaten darum bemühen wird, den auslaufenden Vertrag mit Klaas Jan Huntelaar zu verlängern, sucht der FC Schalke 04 parallel auch schon nach Verstärkung für den Angriff, wobei damit nicht zwingend Ersatz für den niederländischen Torjäger gemeint ist.

Ein Kandidat, dessen Name schon seit längerem in Gelsenkirchen kursiert, ist der erst 18 Jahre alte Marcel Sabitzer vom österreichischen Erstligisten FC Admira Wacker Mödling. Wie dessen Vater, der zugleich als Berater fungiert, in heimischen Medien erklärt, sind die Gespräche zwischen beiden Vereinen sogar schon weit gediehen, obwohl noch keine Einigung besteht: „An sich sind wir uns mit Schalke einig, aber jetzt kommt für Marcel so ein großer Klub wie Schalke noch zu früh.“

Gut möglich scheint nach diesen Worten, dass der FC Schalke Sabitzer, der trotz seines jungen Alters schon ein Länderspiel für Österreich bestritten hat, schon jetzt verpflichtet, dann aber noch für ein bis zwei Jahre zu einem anderen Verein verleiht. Nicht ausgeschlossen ist auch, dass der 1,77 Meter große Angreifer, der auch auf dem Flügel eingesetzt werden kann, im Sommer 2013 offiziell nach Schalke wechselt, dann aber auf Leihbasis noch ein Jahr bei Admira Wacker Mödling bleibt.

In der laufenden Saison hat Sabitzer in zwölf Spielen der österreichischen Bundesliga drei Treffer erzielt und zu drei weiteren Toren seiner Mannschaft die Vorarbeit geleistet.

Kommentare