Hertha BSC: Eigengewächs Baak zum FC Winterthur

Abwehrmann wechselt in die Schweiz

Autor: Andreas Breitenberger Veröffentlicht: Montag, 12.10.2020 | 11:44
Florian Baak bei Hertha BSC

Florian Baak (r.) verlässt seinen Heimatverein. ©Imago images/Picture Point

Hertha BSC Berlin trennt sich von einem Eigengewächs: Florian Baak läuft künftig für den FC Winterthur in der zweitklassigen Challenge League (Schweiz) auf. „Wir wünschen Flo alles Gute für diesen Schritt und seine weitere Entwicklung“, so Hertha-Manager Michael Preetz.

Kein Durchbruch

Baak kickte bereits seit frühester Jugend für Hertha BSC Berlin, durchlief sämtliche Nachwuchsteams und feierte dabei in der Saison 2017/18 den Gewinn der Deutschen A-Jugend-Meisterschaft. Das erste Mal im Profikader der Hertha stand Baak allerdings schon eine Spielzeit zuvor, als er gegen Werder Bremen und Darmstadt 98 seine Einsatzminuten erhielt.

Nur noch ein Bundesliga-Einsatz sollte allerdings hinzukommen, stattdessen lief Baak überwiegend für die zweite Mannschaft in der Regionalliga Nordost auf. Nun folgt also der Schritt zum FC Winterthur, wo mit dem Ex-Mainzer Gabriel Isik bereits ein weiterer deutscher Legionär verteidigt.

Möglicht macht den Wechsel übrigens das Transferfenster: Während es in Deutschland bekanntlich bis 5. Oktober geöffnet war, steht in der Schweiz das Datum 12.10. als Deadline fest.

TIPP der Redaktion: Wo landet Hertha BSC in der laufenden Saison? Jetzt Sportwetten Vergleich anschauen & Tipps für Deine Wette auf die Hertha sichern!