Mainz 05 sichert sich Talent Nemeth

Verteidiger kommt vom SV Mattersburg

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Mittwoch, 09.09.2020 | 12:07
David Nemeth beim SV MAttersburg im Zweikampf mit Aleksandar Jukic von Austria Wien

David Nemeth (l.) soll in Mainz die Zukunft gehören. ©Imago images/Eibner Europa

Mainz 05 hat sich im Werben um eines der größte Abwehrtalente in Österreich den Zuschlag gesichert. David Nemeth wechselt vom SV Mattersburg zum Bundesligisten, wo er ein bis 2024 datiertes Arbeitspapier erhält.

„David Nemeth hatten viele Klubs auf dem Zettel, da er ein außergewöhnliches Abwehrtalent ist und dies schon mit 18 Jahren in der österreichischen Bundesliga bewiesen hat. Die Chance ihn zu jetzt verpflichten war aufgrund der Situation seines ehemaligen Klubs günstig“, deutet Sportvorstand Rouven Schröder an, dass der Verteidiger ein Schnäppchen gewesen ist.

Aufbau über U23

Mattersburg hatte vor einigen Wochen einen Konkursantrag gestellt, Spieler können den Verein daher leicht verlassen. Beim Bundesligisten stand er vergangene Saison zwölfmal in der Startformation, in die er sich im Dezember gekämpft hatte. Wenig verwunderlich, dass der 19-Jährige in den U-Nationalmannschaften des Nachbarlandes Dauergast ist.

In Mainz wird dem beidfüßigen Hünen zwar in Zukunft ein Platz bei den Profis zugetraut, zunächst soll er jedoch über die U23 in der Regionalliga Südwest aufgebaut werden. Die Konkurrenz im Erstliga-Team ist nicht erst seit den Verpflichtungen von Dimitri Lavalée und Luca Kilian auf der Innenverteidiger-Position groß.

Selbst wenn über einen Verkauf von Moussa Niakhaté noch eine hohe Ablöse generiert werden sollte, stünden mit den arrivierte Stefan Bell und Alexander Hack sowie de letztjährigen Stammspieler Jeremiah St. Juste noch erfahrenere Leute bereit.