Promi-Tipp – 20. Spieltag 2018/19

Wolfgang Sidka tippt die Bundesliga

Wolfgang Sidka beim Promi Tipp

So tippt Wolfgang Sidka den 20. Spieltag.

Wolfgang Sidka kam 1972 bei Hertha BSC zu seinem Bundesliga Debüt mit zarten 18 Jahren. Es folgten weitere 332 Bundesliga-Einsätze für die Berliner, für 1860 München und Werder Bremen. Sowohl mit den Hauptstädtern als auch dem SV Werder spielte er mehrfach im UEFA-Cup.

Als Trainer übernahm er 1997 das Ruder bei den Bremern und Werder erreichte erstmals nach Ende der Ära Rehhagel das internationale Geschäft. Seine größte Leistung dürfte im Nachhinein aber die Entdeckung eines gewissen Ailton gewesen sein. Nach der Bremer Zeit war Sidka vor allem im nahen Osten unterwegs.

Mit Effe in Katar

Er begann 2000 als Nationaltrainer Bahrains, coachte anschließend das Starensemble von Al-Arabi in Katar, wo er unter anderem mit Stefan Effenberg und Gabriel Batistuta arbeitete. Später kehrte in das künftige WM-Gastgeber-Land zurück, um den Verein Al-Gharafa zu trainieren.

Den Kataris traut er durchaus etwas zu in Zukunft. „Sie haben schon vor zehn Jahren angefangen die Aspire Academy aufzubauen – weltweit das beste, was ich bisher gesehen habe. Damals haben sie sehr viele Jugendliche in Afrika gescoutet, die heute alle 22 bis 24 Jahre alt sind.“, gibt uns der Weltenbummler Einblick in die fußballerische Arbeit im Emirat. Sein letztes Amt war der Posten als Nationaltrainer des Iraks, den er von 2010 bis 2011 innehatte.

Auch wenn er immer noch ein Auge auf den Fußball in Asien hat, verfolgt er die Bundesliga noch sehr genau. „Ich lebe mittlerweile in Berlin, bin oft bei Hertha im Stadion. Bei Werder, meinem früheren Verein, bin ich auch ab und zu mal. Hannover und Wolfsburg schaue ich mir schon mal live an.“ Wir erwischten ihn allerdings gerade auf dem Weg nach Magdeburg, wo er eine Zweitligapartie besuchte.

Geballte Kompetenz also in Sachen Fußball, national und weltweit – wirkt sich das auf den Promi-Tipp aus?

So funktioniert der Promi-Tipp

Die Tipps werden von uns ausgewertet und am Saisonende könnt Ihr dann sehen, welcher Promi sich als echter Experte erwiesen hat. Wir vergeben dabei einen Punkt für jede richtige Tendenz, zwei für die korrekte Tordifferenz und drei Zähler für das korrekte Ergebnis.