Promi-Tipp – 6. Spieltag 2019/20

Benjamin Auer tippt die Bundesliga

benjamin Auer beim Promi-Tipp

So tippt Benjamin Auer den Spieltag.

Benjamin Auer wusste schon früh, dass der Fußball nicht alles ist im Leben. Nach dem Abitur studierte er neben seiner Fußball-Karriere und führt inzwischen verschiedene Fitness-Studios. Dabei hätte jeder Beobachter Verständnis gehabt, wenn der gebürtige Pfälzer alles auf die Karte Profi-Sport gesetzt hätte.

Schließlich galt er früh als eines der größten Sturm-Talente Deutschlands. In der ewigen Rangliste der U21-Nationalelf-Torschützen belegt er Rang drei hinter niemand geringerem als Pierre Littbarski und Heiko Herrlich.

Auf Vereinsebene ging es für ihn den ungewöhnlichen Weg aus der Jugend des FCK zum Erzrivalen KSC. Nach nur einer Spielzeit ging es weiter an den Gladbacher Bökelberg, wo er 2001 den Aufstieg in die Bundesliga feierte. Da an Arie van Lent aber perspektivisch kein Vorbeikommen war bei den „Fohlen“ wechselte er zwei Jahre später zum FSV Mainz 05.

Zehn Tore in der ersten Saison reichten noch nicht für eine neuerliche Aufstiegsfeier, im Jahr darauf aber trug er jedoch mit fünf Saisontoren zum Einzug in die Bundesliga bei. 2005/06 wurde seine erfolgreichste Spielzeit im Oberhaus mit neun Treffern.

Nach Mainz erlebte seine Laufbahn eine kleine Delle, beim VfL Bochum und seinem Jugendverein Kaiserslautern lief es nicht mehr rund. Sein Glück fand er in Aachen. Bei der Alemannia traf er in vier Zweitligaspielzeiten insgesamt 56-mal.

So funktioniert der Promi-Tipp

Die Tipps werden von uns ausgewertet und am Saisonende könnt Ihr dann sehen, welcher Promi sich als echter Experte erwiesen hat. Wir vergeben dabei einen Punkt für jede richtige Tendenz, zwei für die korrekte Tordifferenz und drei Zähler für das korrekte Ergebnis.