Bei RB wird nach dem nicht optimal verlaufenen Saisonstart und der Niederlage gegen Schwesterklub RB Salzburg in der Europa League hart durchgegriffen. Weil sie sich am Donnerstag nicht rechtzeitig zum Spiel umzogen, sind Jean-Kevin Augustin und Nordi Mukiele nach Informationen der „BamS“ aus dem Kader für das Bundesligaspiel gegen Eintracht Frankfurt gestrichen worden.

U19-Spieler nachnominiert

Wie das Blatt berichtet, saßen beide Akteure noch im Stadion auf der Trainerbank und beschäftigten sich mit ihren Mobiltelefonen, während der Rest des Teams bereits in der Kabine wartete. Trainer Ralf Rangnick reagierte auf die unprofessionelle Einstellung und nominierte statt Augustin und Mukiele zwei U19-Spieler.

Die beiden Franzosen standen jeweils in zwei der drei bisherigen Saisonspiele in der Startelf, ebenso wie im benannten Spiel in der Europa League. Zu diesem Zeitpunkt hatte Rangnick aber offenbar noch nicht von den Vorgängen erfahren, wie er am Freitag in einer Pressekonferenz angedeutet hatte.