Fans und Verantwortliche des SC Freiburg sind in diesen Tagen wahrlich nicht zu beneiden. Nach einer überragenden Saison im Platz fünf zerbricht die Mannschaft von Trainer Christian Streich mehr und mehr. Schien die Schar der Abgänge nach Daniel Caligiuri (VfL Wolfsburg), Max Kruse (Borussia Mönchengladbach, Jan Rosenthal und Johannes Flum (Eintracht Frankfurt) gestoppt, sorgte am Freitag die Meldung über den Wechsel von Cedric Makiadi zu Werder Bremen für einen neuerlichen Tiefschlag.

Und Bremen hat seine Fühler nach wie vor auch nach Julian Schuster ausgestreckt, der gerade der neue Werder-Coach und ehemalige Freiburg-Trainer Robin Dutt gerne an der Weser sähe. Doch wie „Bild“ nun berichtet, beträgt die in Schusters noch bis 2014 laufenden Vertrages im Rahmen eines Ausstiegsklausel festgeschrieben Ablöse fünf Millionen Euro, die Werder für den zentralen Mittelfeldspieler zu hoch ist und wohl auch andere Vereine abschrecken dürfte.

Davon, dass Schuster aber definitiv bleibt, sollte man in Freiburg besser noch nicht ausgehen. Selbiges gilt auch für andere Spieler wie Oliver Sorg, der vom FC Schalke 04 umworben wird, oder Fallou Diagne und Matthias Ginter, die beide auf dem Wunschzettel mehrerer anderer Vereine stehen sollen. Bislang ist zwar nicht bekannt, dass einer dieser drei Profis ebenfalls über eine Ausstiegsklausel verfügt, doch war dies bei Kruse oder Caliguri ähnlich.

Kommentare