SC Freiburg: Höler verlängert

Angreifer seit 2018 im Breisgau

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Donnerstag, 16.01.2020 | 15:39
Lucas Höler vom SC Freiburg gegen Serge Gnabry vom FC Bayern

Lucas Höler (r.) bleibt dem SC Freiburg weiter erhalten. ©Imago images/Eibner

Der SC Freiburg hat sportlich alle Argumente auf seiner Seite, um seine Leistungsträger zu binden. Schließlich haben die Breisgauer gute Chancen, sich in diesem Jahr sogar für einen internationalen Wettbewerb zu qualifizieren. Der guten Entwicklung des Sportclubs ist sich Lucas Höler wohl bewusst, denn der Offensivmann verlängerte seinen auslaufenden Vertrag mit unbekannter Laufzeit.

Starke Quote in dieser Saison

„Lucas hat sich nicht zuletzt durch seine beispielhafte Haltung über die Jahre stetig weiterentwickelt. Er besitzt viele Komponenten, die für unser Spiel wichtig sind. Bisher kam er in allen Spielen dieser Saison zum Einsatz und es ist nur konsequent, diesen erfolgreich eingeschlagenen Weg gemeinsam weiterzugehen.“, sagte Vorstand Jochen Saier zur Vollzugsmeldung.

Höler war in dieser Saison für vier Tore und vier Assists verantwortlich, gehörte 14-mal zur Anfangsformation. Gleich nach seinem Wechsel aus Sandhausen im Winter 2017/18 wurde er eine wichtige Personalie für Trainer Christian Streich, der gleich auf den 25-Jährigen setzte.

So torgefährlich wie in der laufenden Spielzeit war er für den SC jedoch noch nie. Bei Sandhausen hatte er jeodch in der 2. Bundesliga mit 13 Toren in 48 Spielen eine ordentliche Quote erreicht. Zuvor hatte er in zwei Drittliga-Saisons für die U23 von Mainz 05 21 Treffer erzielt.