SC Freiburg holt Jonathan Schmid zurück

Flügelspieler kommt vom FC Augsburg

Jonathan Schmid mit dem Ball am Fuß

Läuft künftig nicht mehr für den FCA auf: Jonathan Schmid (r.). ©Imago images/Regios24

Vor etwas mehr als zehn Jahren wechselte ein junger Jonathan Schmid vom Offenburger FV in die Jugendabteilung des SC Freiburg und schaffte es dort durch starke Leistungen im Nachwuchs sowie der zweiten Mannschaft zu den Profis.

In fünf Bundesliga-Spielzeiten stand er dann für die Breisgauer auf dem Feld und überzeugte dabei als Torschütze sowie als Vorbereiter gleichermaßen. Es folgte 2015 die Trennung vom SCF. Nun ist Schmid allerdings zurück.

Wie der SC Freiburg am heutigen Freitagnachmittag bekannt gab, wechselt der 28-Jährige vom FC Augsburg zu den Breisgauern. Über die Vertragslaufzeit gab der SCF keine Auskunft.

Musterschüler

„Als sich die Möglichkeit bei Johnny eröffnete hatten wir sofort die Überzeugung, dass uns seine Rückkehr weiterbringen wird“, so Vorstand Jochen Saier. „Johnny ist ein erfahrener und stabiler Bundesligaspieler, der durch seine Variabilität und Stärke bei Standards besticht. Zudem kennt er die Freiburger Abläufe und wird keine lange Anlaufzeit benötigen.“

Mit insgesamt 219 Bundesligaspielen bringt Schmid gehörig Erfahrung mit nach Freiburg. Zuletzt überzeugte er beim FC Augsburg mit drei Toren und sieben Vorlagen in der gerade zu Ende gegangenen Saison.

Nun freut sich die künftige Nummer 7 der Freiburger auf seine Rückkehr: „Der SC ist meine fußballerische Heimat und ich möchte mithelfen, dass wir hier auch weiterhin erfolgreich sind“, so Schmid in einer Pressemitteilung des Vereins.

Vor allem einer dürfte sich nun über die Rückkehr des Offensivmannes besonders freuen: Christian Streich. Der SCF-Trainer coachte Schmid damals noch in der U19 der Breisgauer und verhalf ihm danach zu seinem Profidebüt. Anders als zuletzt in Augsburg wird Schmid in Freiburg voraussichtlich auf den offensiven Außenbahnen eingeplant werden.