SC Freiburg lässt Stanko in die USA ziehen

Rückkehr in die Heimat

Caleb Stanko vom SC Freiburg

Caleb Stanko spielte in dieser Saiosn einmal für die Regionalliga-Elf. ©Imago/Eibner

Caleb Stanko wechselt vom SC Freiburg zum FC Cincinnati in die nordamerikanische Major League Soccer. Der 25-Jährige ist gebürtiger US-Amerikaner und hatte den SCF um die Erlaubnis zum Wechsel in die Heimat gebeten.

„Caleb wollte eine neue Herausforderung in seiner Heimat annehmen – auch um mehr Spielzeit zu bekommen,“ sagt SC-Vorstand Jochen Saier. „Diesem Wunsch sind wir gerne nachgekommen, da er in all den Jahren mit vollem Engagement bei der Sache war und sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt hat.“

Nur in Vaduz Stammspieler

Als 18-Jähriger kam Stanko vom Vardar Soccer Club in die Jugendabteilung des SCF, 2015 debütierte er bei den Profis. Größtenteils kam der defensive Mittelfeldspieler aber in der REgionalliga-Mannschaft zum Einsatz. In der Saison 2016/17 verliehen die Breisgauer ihn an den FC Vaduz in die zweite Schweizer Liga. Dort sammelte er in 26 Partien reichlich Spielpraxis, zurück in Freiburg reichte es aber wieder nicht für Einsätze unter Christian Streich.

In der MLS, wo die Saison erst im März wieder beginnt, will der US-Nationalspieler nun wieder eine feste Stütze in einem Profi-Team werden.