SC Paderborn: Marcel Hilßner kommt

Aufsteiger rüstet weiter auf

Wird den SC Paderborn in die 1. Liga begleiten: Marcel Hilßner (r.). ©imago images/Kruczynski

Beim SC Paderborn wird weiter fleißig am Kader für die 1. Bundesliga gearbeitet. Nachdem am Samstag bereits Torhüter Jannik Huth vorgestellt wurde, folgte am heutigen Dienstag Marcel Hilßner. Der Mittelfeldspieler kommt von Hansa Rostock, wo sein Vertrag im Sommer ausläuft. In Paderborn unterschreibt der 24-Jährige für zwei Jahre.

„Marcel verfügt über spielerische Klasse und einen sehr guten Zweikampf. Er hat eine herausragende fußballerische Ausbildung durchlaufen und bereits bei mehreren deutschen Profivereinen seine Qualitäten unter Beweis gestellt. Mit dieser Erfahrung kann er unser Mittelfeld bereichern“, so Geschäftsführer Markus Krösche.

Bundesliga nicht völliges Neuland

Der gebürtige Leipziger Hilßner wurde in seiner Heimatstadt bei Rotation und dem FC Sachsen Leipzig ausgebildet, 2009 wechselte er in die Jugendabteilung von Werder Bremen. Beim zukünftigen Liga-Konkurrenten des SCP durchlief er sämtliche Nachwuchsmannschaften und schaffte 2013 den Sprung in die U23.

Mit dieser schaffte er zwei Jahre später den Aufstieg in die 3. Liga, im September 2015 durfte er zudem Bundesliga-Luft schnuppern und kam gegen Bayer Leverkusen zu seinem bislang einzigen Einsatz in der Elite-Liga.

Zur Spielzeit 2016/17 schloss er sich schließlich Dynamo Dresden an. Nach einem Jahr und acht Einsätzen in der 2. Liga ging es schließlich wieder eine Klasse runter zu Hansa Rostock. Bei den Norddeutschen war er in der abgelaufenen Saison 21 Mal im Einsatz, dabei erzielte er zwei Treffer und bereitete sechs weitere vor.