Schalke 04 holt Ibisevic

Angreifer unterschreibt für ein Jahr

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Donnerstag, 03.09.2020 | 15:16
 Vedad Ibisevic bei Hertha BSC gegen Robert Andrich von Union Berlin

Vedad Ibisevic (r.) bleibt der Bundesliga erhalten. ©Imago images/Jan Huebner

Jetzt ist es offiziell: Schalke 04 verpflichtet Vedad Ibisevic. Der schon länger in der Mache befindliche Vertrag für den Angreifer wurde unterzeichnet. Der 36-Jährige spielt zunächst für eine Saison in Königsblau.

Verschiedenen Medienberichten zufolge soll der Bosnier dafür große Gehaltseinbußen machen, worauf auch Sportvorstand Jochen Schneider bei der Vorstellung des Neu-Knappen anspielte: „Vedad hat uns in den Gesprächen mit seiner Einstellung überzeugt: Er will einfach unbedingt weiter auf höchstem Niveau Fußball spielen, und seine Qualitäten sind unbestritten.“

Konstant zweistellige Werte

Die angesprochenen Qualitäten hat der Ex-Herthaner vor allem vor dem Tor: 127 Treffer und 52 Vorlagen in 340 Bundesliga-Spielen entsprechen einer direkten Torbeteiligung in jeder zweiten Partie.

Seinen Einstand in der Bundesliga gab Ibisevic 2008 mit der TSG Hoffenheim, für die er in der Hinrunde 18 Treffer erzielte, ehe ein Kreuzbandriss ihn für den Rest der Spielzeit matt setzte.

In zwölf Spielzeiten im deutschen Oberhaus blieb er nie unter zehn Scorerpunkten. Letzte Saison waren es bei der Hertha, die ihm keinen neuen Vertrag mehr anbot, sieben Tore und drei Vorlagen in 25 Einsätzen.

Bei S04 darf es ruhig etwas mehr sein, ist das Sturmzentrum doch seit zwei Jahren Sorgenkind der Gelsenkirchener: Guido Burgstalller konnte an die  guten ersten anderthalb Jahre auf Schalke nicht anknüpfen, die Leihe von Michael Gregoritsch führte auch nicht zum Erfolg.

Nun gibt es die Hoffnung, dass Ibisevic mit dem wuseligen Benito Raman ähnlich gut harmoniert wie bei Hertha zeitweise mit Solomon Kalou.