Schalke 04: Verleiht Barca Miranda weiter?

Kooperation mit FC Utrecht in Planung

Juan Miranda von Schalke 04

Juan Miranda bekommt noch nicht die erhoffte Spielpraxis bei den Knappen. ©Imago images/RHR Foto

Juan Miranda kam im Sommer als Leihgabe des FC Barcelona zum FC Schalke 04, wo man sich vielleicht ähnliche Entwicklungen erwartete wie bei den Real-Madrid-Leihgaben in die Bundesliga der letzten Jahre.

Daniel Carvajal bei Bayer 04 oder aktuell Achraf Hakimi beim BVB machten vor, wie sich Spieler aus den Top-Nachwuchszentren der iberischen Halbinsel in Deutschland etablieren können.

Gute Beispiele in Eredivisie

Noch ist dieser Effekt bei Miranda nicht eingetreten, was wohl auch die Katalanen erkannt haben. Wie das niederländische Magazin „Voetbal international“ unter Berufung auf „Mundo Deportivo“ berichtet, strebt der FC Barcelona ein Kooperation mit Eredivisie-Klub FC Utrecht an, um dort Perspektivspieler zu parken.

Zu diesen soll auch Juan Miranda gehören. Der 20-Jährige ist eigentlich auch für die kommende Saison noch nach Gelsenkirchen verliehen, Barca hat allerdings die Option, die Leihe vorzeitig zu beenden.Die Spanier können darüberhinaus den bis 2021 laufenden Vertrag einseitig verlängern.

Miranda spielte bisher viermal für S04. Im Dezember durfte der Linksverteidiger dreimal über längere Zeit mitwirken, saß sonst vornehmlich auf der Bank.

In den Niederlanden machte Barcelona in dieser Saison bessere Erfahrungen mit seinen Leihgaben. Oriol Busquets bestritt schon 21 Partien für Twente Enschede. Zudem kommt der technische Fußball der Eredivisie den Schülern von „La Masia“ insgesamt eher entgegen.