Der MLS-Club Orlando SC hatte bereits vor zwei Wochen die Verpflichtung von Lamine Sané vom SV Werder Bremen bekannt gegeben. Am Montag bestätigte Werder nun den Abgang des Innenverteidigers.

Die endgültige Klärung des Transfers hatte noch von einigen Formalitäten auf Seiten der amerikanischen Profi-Liga MLS abgehangen. Nachdem diese nun erledigt sind, gehört der Senegalese offiziell nicht mehr dem SV Werder an. Der Abgang von Sané wurde im Januar beschlossen, als dieser zwei Tage unentschuldigt beim Training gefehlt hatte und daraufhin freigestellt wurde.

Planspiele in der Abwehr

Mit der Verpflichtung von Sebastian Langkamp von Hertha BSC hatten die Bremer bereits im Winter reagiert. Neben Sané spielt mit Luca Caldirola ein weiterer Innenverteidiger schon länger in den Planung der Norddeutschen keine Rolle mehr. Ein Transfer kam bislang nicht zu Stande.

Sollte auch für den Italiener im Sommer ein Abnehmer gefunden werden, müsste frei gewordenen Mitteln aber sicherlich die Defensive nochmals verstärkt werden, da mit Niklas Moisander, Milos Veljkovic un Sebastian Langkamp stehen nur drei gelernte Innenverteidiger mit Bundesliga-Erfahrung im Kader.