Die Norddeutschen haben ihre Defensive verstärkt. Wie der SVW nun bekannt gab, wechselt Marco Friedl leihweise vom FC Bayern München an die Weser. Dort ist der österreichische U21-Nationalspieler bis 2019 eingeplant.

Bleibt Augustinsson an Bord?

Der 19-Jährige durfte in der laufenden Spielzeit bereits je einmal in der Bundesliga und der Königsklasse ran, zusätzlich agierte er für die Münchener Reserve in der Regionalliga. Der gelernte Linksverteidiger kann dabei sowohl außen als auch im Zentrum verteidigen, zudem kann er auch einige Einsätze im defensiven Mittelfeld zurückblicken.

Nachdem die Bremer Ulisses Garcia an den 1. FC Nürnberg verliehen hat, brauchte der Verein einen Backup für die Linksverteidiger-Position. Dort hat sich Ludwig Augustinsson festgespielt, der im letzten Sommer aus Kopenhagen an die Weser wechselte.

Der Schwede wird allerdings immer mal wieder mit anderen Vereinen in Verbindung gebracht, zuletzte zeigte Benfica Lissabon starkes Interesse an einer Verpflichtung. Es bleibt jedoch abzuwarten, wie sich diese Personalie entwickeln wird.

Nach dem Ausfall von Fin Bartels suchte der SVW zuletzt nach neuen Kräften für die Offensive. Denkbar ist nun auch, dass Augustinsson im linken Mittelfeld auflaufen wird und Friedl in der Defensive startet.