In der abgelaufenen Saison konnte sich im Angriff der TSG 1899 Hoffenheim kein Spieler wirklich als Torjäger etablieren. Kevin Volland hat zwar eine ordentliche Spielzeit hinter sich, glänzte aber vor allem als Vorlagengeber, Sven Schipplock überzeugte meist nur als Joker und Igor de Camargo konnte die Erwartungen nach seiner Verpflichtung im Winter nicht einmal ansatzweise erfüllen.

Bleibt Roberto Firmino, der allerdings weniger für die Position in vorderster Front prädestiniert ist, sondern sich in zweiter Reihe wohler fühlt. Folglich ist nur logisch, dass sich Hoffenheim auf dem Transfermarkt vor allem auch nach einem neuen Stürmer umsieht, der womöglich aus Frankreich in den Kraichgau wechseln könnte.

So berichtet das Portal „mercato365“, dass Hoffenheim Interesse an Anthony Modeste bekundet, wobei die TSG bei weitem nicht der einzige Klub ist, der ein Auge auf den 25 Jahre alten Franzosen geworden hat, nachdem dieser in der abgelaufenen Saison der Ligue 1 als Leihspieler in 36 Spielen 15 Treffer für den SC Bastia markierte.

Nach aktuellem Stand kehrt Modeste zur neuen Saison zu Girondins Bordeaux zurück, wo sein Vertrag noch bis 2014 läuft. Allerdings würde Bordeaux den früheren Junioren-Nationalspieler Frankreichs wohl ziehen lassen, wenn die Ablöse stimmt. Diese dürfte im mittleren einstelligen Millionenbereich liegen und Hoffenheim vor keine allzu großen Probleme stellen. Allerdings soll auch Stade Reims ein Auge auf Modeste geworfen haben.

Kommentare