Nachdem die TSG 1899 Hoffenheim Anfang der Woche mit Vorjahreseinkauf Joselu einen Angreifer auf Leihbasis an Eintracht Frankfurt abgeben konnte und mit Eren Derdiyok ein weiterer teurer Neuzugang des Transfersommer 2012 keine Perspektiven mehr im Kraichgau hat, ist im Team von Trainer Markus Gisdol in der Offensive zumindest eine Planstelle frei.

Diese sollte zunächst mit Philipp Hosiner von Austria Wien besetzt werden, doch obwohl sich der Torschützenkönig der österreichischen Bundesliga bezüglich des Zustandekommens des Transfers zuletzt noch zuversichtlich äußerte, ist das Thema für die Vereine wohl erledigt. So hat die Austria die Verhandlungen für beendet erklärt und von Hoffenheimer Seite wurden bislang keine weiteren Anstalten gemacht, die Ablöseforderung von fünf Millionen Euro zu erfüllen.

Vielmehr haben sich die Verantwortlichen um Trainer Gisdol und Sportdirektor Alexander Rosen offenbar anderweitig orientiert und in Frankreich zugeschlagen. Denn wie die „L’Equipe“ berichtet, steht Anthony Modeste unmittelbar vor einem Wechsel nach Hoffenheim. Der 25 Jahre alte Angreifer erzielte in der abgelaufenen Saison als Leihspieler für den SC Bastia 15 Treffer, kehrte nun aber vorerst zurück zu Girondins Bordeaux, wo sein Vertrag noch bis 2014 läuft.

Nun erklärte der frühere U-21-Nationalspieler Frankreichs aber, am Montag nach Hoffenheim zu reisen und einen Vierjahresvertrag zu unterschreiben. Zwischen Klubs ist offenbar bereits alles geklärt und es sollen drei Millionen Euro Ablöse fließen.

Kommentare