Die TSG 1899 Hoffenheim hat mit dem 0:0 zum Rückrundenauftakt gegen Borussia Mönchengladbach zwar den Negativtrend von sechs Niederlagen in Folge gestoppt, doch bis zum Klassenerhalt ist es für den neuen Trainer Marco Kurz und seine Elf noch ein weiter Weg.

Dabei mithelfen, diesen erfolgreich zu gehen, soll ab sofort David Abrahman. Der 26 Jahre alte Argentinier wurde vom spanischen Erstligisten FC Getafe verpflichtet. Trainer Kurz verspricht sich einiges von seinem neuen Innenverteidiger, der erst im Sommer nach vier Jahren beim FC Basel nach Getafe gewechselt war und nach neun Spielen in der Primera Division nun für kolportierte drei Millionen Euro Ablöse in den Kraichgau kommt: „David hat für sein Alter sehr viel Erfahrung auf höchstem Niveau, das ist jetzt ganz wichtig für uns. Besondere Stärken sehe ich in seiner Schnelligkeit und in der Lösung von 1:1-Situationen. Ich bin froh, dass wir diesen Spieler für uns begeistern konnten.“

Während Abraham ab sofort einsatzfähig ist, wird Marvin Compper aller Voraussicht nach nicht mehr für Hoffenheim auflaufen. Der Innenverteidiger wurde aufgrund von Motivationsproblemen aus dem Kader gestrichen und soll künftig nur noch mit der U23 trainieren. Ob es dazu kommt, ist aber offen, da auch ein Wechsel im Raum steht und es mit dem AC Florenz schon einen konkreten Interessenten geben soll. Gegenüber „Sky Sport News HD“ bestätigte Comppers Berater Ran Ronen jedenfalls, in Kontakt mit Florenz zu stehen.

Kommentare